Freitag, 6. März 2015

Hubert, die Partysau

Heute ist Freutag!...
Leicht angeschlagen, aber dennoch erfreut über mein Werk der letzten Woche zeige ich euch heute:

HUBERT




Am Anfang stand die Frage: Wie verpackt man Geld für einen Bauern zum runden Geburtstag?

Nach einigen hin und her haben wir dann beschlossen:
 es soll eine Pinata in Schweinchenform werden.

Toll dachte ich...da kannste gleich nen "Wie macht man.."-Beitrag für den Blog draus machen.
Ich hab jeden Schritt fotografiert...um dann nach Tagen (!) ...wie kann man nur so blöd sein...zu merken-Es ist keine Speicherkarte in der Kamera!!!
VERDAMMT!!!...aber zu spät. Es ist mit Sicherheit nicht die letzte Pinata die ich bastel.


Hubert besteht aus einem Luftballon, Tapetenkleister, alten Zeitungen, 5 Klorollen,ein bisschen farbigen Karton, Krepppapier und einem Pfeifenreiniger.
Sein Partyhütchen ist eine kleine Zuckertüte, die ich mit Klebefolie überzogen habe und einer Bommel.

Um es Hubert nett zu machen,hab ich noch einen kleinen Stall gebaut.

Fertig dekoriert wird Hubert heute seinem neuen Besitzer übergeben...und ich bin froh das ich nicht diejenige bin, die dem Schwein den Schädel einschlagen muss.
Er ist ja eigentlich nur die Verpackung des Geschenks....

Kommentare:

  1. Wow, ein echt geniales Geschenk!
    Ich würde Hubert ein langes Leben wünschen... der er ist einfach zu niedlich!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, was für eine Arbeit dahinter steckt! Hubert sieht wirklich toll aus und ich bin sicher, der Beschenkte hat sich schon allein über die Verpackung gefreut :)
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, so schlimm war es gar nicht. Das warten zwischen den Schichten ist das nervigste....und sorgt dafür das man schon eine Woche einrechen muss. Angekommen ist Hubert übriges wirklich sehr gut und zwar nicht nur beim Geburtstagskind, sondern auch bei den anderen Gästen.

      Löschen