Freitag, 14. November 2014

Bademuffins

Heute ist FREUTAG!!!...und was habe ich mich gefreut,aber von vorn.

Wie ihr wisst bin ich,wie viele von euch,mit Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt.

Die Besteline hat das Pech in der Adventszeit Geburtstag zu haben und als ob das nicht "schlimm" genug ist,bekommt die Arme von mir auch jedes Jahr das selbe Geschenkt-einen Adventskalender.

Ich weiß ja nicht wie ihr an die Sache ran geht,aber ich überlege mir meistens zuerst was in den Kalender rein soll und dann einen Kalender der dazu passt.
Je nach Aufwand entscheide ich dann was zuerst gebastelt wird.

Heute ist ein Teil der Füllung dran: Bademuffins.

Zuerst der "Boden".Ich habe mich für eine Sprudelbombenmischung entschieden.Eine aus Badeschokolade geht natürlich auch.



Also anmischen und schön fest in die Mulden eines Minimuffinblechs drücken.
Unbedingt trocknen lassen!









Aus der Form schlagen und in Papierförmchen setzen.
















Den nächsten Schritt habe ich leider vergessen zu fotografieren.Das aufschlagen und aufdressieren der "Sahne".Ich war glücklich das es beim 1.Versuch so super gut geklappt hat,das ich es schlichtweg verpennnt habe.

Hier ein paar Bilder vom Endergebnis
Einige Muffins schon mit "Fähnchen" für die "Adventszahlen".

Mal gucken ob euch das interessiert und ihr die Muffins "nachbacken" wollt.Bei ein paar netten Kommentaren, veröffentliche ich gern das Rezept.

 (kleines Bilderrätsel:Woran erkennt man das wir im Osten sind?...genau:an der Kuchenplatte!:-D)

Kommentare:

  1. Wow, die sind aber toll geworden!
    Was sind denn genau die "Zutaten"?
    Die sehen einfach super echt aus :-)

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja,das tuen sie!Mein Mann hat mir auch mit "strengem" Blick gesagt das ich sie wegpacken muss bevor unser Sohn sie sieht.Einem 3 jährigen zu erklären das man die nicht essen kann ist ein Ding der Unmöglichkeit.Die Zutatenliste veröffentliche gern demnächst.Guck immer mal wieder rein,das würde mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, deine Bademuffins sind ja echt klasse! Die sehen ja wie echt aus!

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anni,
    mein erster Gedanke war auch: Hm, lecker Sahne.... ;o)
    Mich würde dein Rezept zu den Bademuffins auf jeden Fall interessieren- hab sowas noch nie gemacht.
    Ach ja....zu deiner ostalgischen Kuchenplatte...sehr hübsch!!! Meine sind auch aus der Zeit, aber aus Plaste ;o)
    Liebe Grüße, Janet

    AntwortenLöschen
  5. das kann man fast nicht glauben, daß sie nur zum baden sind!!! sooooooo toll sehen sie aus und machen appetitt!!! aber sie sind natürlich super gesund und es bleibt auch nichts auf den hüften! lach!!!
    das rezept wäre super!!!! so als mitbringsel find ich sie zauberhaft.
    lg elke

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen ja zum an beißen aus;) fast zu Schale zum planschen. Gabs es bei uns die Woche übrigens auch,allerdings zum essen.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen ja toll aus, lecker, zum anbeißen, ähhh anbaden :-)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Annni,
    die sehen super toll aus.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen