Dienstag, 10. Juni 2014

Täschchen in 3 Variationen

Wie ihr seht war ich Pfingsten, trotz Hitze, nicht faul.Für einen DIY-Markt habe ich kleine Täschchen genäht.


Die kleinen Pyramidentaschen sind super für´s
Schlüsselbund um z.B. Kleingeld oder Schnuller
Pyramidentaschen

zu verstauen. Sie sind ideal um die ganz kleinen
Stoffreste, die man auch unter größter Anstrengung einfach nicht wegschmeißen konnte, zu verarbeiten.
Das selbe gilt für Webband- und Litzenreste.










Karo
Ebenfalls eine gute Resteverwertung ist das "Karo"täschchen vom 1.Farbenmix-Taschenspieler.
Diese kleine Tasche ist irre praktisch. Man kann sie, durch den Karabinerhaken, am Handgelenk tragen, am Gürtel befestigen oder als kleine Zusatztasche in der Handtasche nutzen.







Tabaktaschen
Mein ganzer Stolz sind aber die Tabaktaschen.
Die erste habe ich vor Jahren, auf Wunsch meines
Bruders, genäht.
Da ich selbst Nichtraucher bin, wäre ich nie auf die Idee gekommen.

1 Kommentar:

  1. Die rot-schwarzen sehen toll aus. Schade, dass ich nicht rauche. ;o) Bist du wieder fleißig!

    AntwortenLöschen