Montag, 20. November 2017

Mein Adventskalender....

....vom diesjährigen Adventskalenderwichteln, ausgerichtet von Katha und Janny, ist da.
Ich freue mich!!!....wie jedes Jahr unheimlich. Wie schon das eine oder andere mal erwähnt ist es meine liebste Blog-Aktion.

Am Mittwoch war die Benachrichtigungskarte im Briefkasten und ich war sehr, sehr dankbar das einer der Nachbarn so nett war und das Paket angenommen hat. Gerade ist es hier nämlich katastrophal zur Hauptpost zu gelangen.
So konnte ich gleich am Abend mein großes Glitzerpaket auspacken. Es war wirklich in ganz tolles Geschenkpapier gewickelt. Leider sieht man das auf dem Bild nicht.

Der erste Blick lies mich strahlen. Jede Menge SCHOKOLADE!.... Spekulatius, ein süßen Buch und eine liebe Karte. Außerdem noch ein Geschenk für´s Kind.
Darunter dann mein Kalender. Hach so kann doch jeder Arbeitstag ausklingen.





Das Geheimnis war dann auch gelüftet.
Dieses Jahr stammt mein Exemplar aus der Wichtelwerkstatt von
Annette (Augensternhd-zauberkrone) und ich muss sagen er macht sich gut in unserem Schrank, aber guckt selber.


Heute früh habe ich ihn aufgebaut. Das erste weihnachtliche in diesem Jahr. Der Rest folgt erst nach Totensonntag. Da bin ich streng und halte mich an die Traditionen.
Mein Kindergartenkind, liebe Annette, kann ja gottlob bisher nur wenig lesen und weiß nicht das auch ein Päckchen für ihn drin war. Er darf es dann am 24. öffnen. Nur die Schneekugel hat ihn schon verzaubert und wie eigentlich abzusehen: der Karton!


Ich überlegen ihm beim chinesischen Staatszirkus an zu melden. Seine 1,24m hat er irgenwie in den Karton gefaltet und spielt....oh Wunder oh Wunder....Auto.
Diesmal sogar mit Windschutzscheibe und gemalter Sicht.



Falls ihr euch nach meinem Teaser fragt wie mein Kalender aussieht....

.....SO.

Genäht ist er aus alten (unbenutzten) Geschirrtüchern und Häkeldeckchen von Omma, die ich teilweise mit Tee gefärbt habe. Die Papier"kugeln" sind aus alten Buchseiten und  das ich die Knopfkiste geplündert habe sieht man eigentlich gar nicht so richtig. Tatsächlich sind aber an die 50 am Kalender.
Bekommen hat in die liebe Jana (Drachenbabies). Sie hat bestimmt auch ein besseres Bild gemacht.

So jetzt schaue ich mal worüber sich der Rest der Truppe so freuen durfte.
Bis bald.

Sonntag, 5. November 2017

Teaser Time

Geht es nur mir so, oder habt ihr auch das Gefühl das dieses Jahr einfach nur so rennt. September und Oktober waren besonders krass. Kaum da und auch schon wieder weg.
Jetzt ist er also da... der der trübe, von vielen gehasste, November.
Ich hingegen mag den November. Zum einen wird man nicht mehr schief angeguckt wenn man Lebkuchen kauft/isst und zum anderen es ist der Monat in dem die Heimlichkeiten und Adventsbasteleien ganz groß geschrieben werden.
So auch bei uns....bzw. bei mir. Mein Mann ist nicht der Bastler. Kind hingegen hat gerade (ENDLICH!) eine Phase die hoffen lässt....aber ich schweife ab.

Eigentlich soll es ja in diesem Post um meinen Teaser für das Adventskalenderwichteln gehen.
Ich freue mich jedes Jahr auf´s zeigen, gucken und rätzeln.
Wird mein Wichtelkind erraten das sie von mir beschenkt wird? Wird sie kommentieren?....und:
Errate ich wer für mich werkelt?

Hier also meine Teaser.



Ich finde sie sehr alles-nichts-sagend....und bin hibbelig wer sich vielleicht angesprochen fühlt.

Bis auf 3 "Türchen" ist der Kalender auch fertig und gefüllt. Mein Mann wird 3 Kreuze machen wenn ich sage "Er ist fertig Schatz. Ich gehe jetzt zur Post.".
Dann zieht vielleicht wieder so was wie Ordnung ins Wohnzimmer....aber nur vielleicht. Die Bastelzeit hat schließlich gerade erst begonnen.

So, ich schau jetzt bei Katharina vorbei und linse mal durch die anderen Schlüssellöcher.
Einen schönen Abend euch allen.

Freitag, 20. Oktober 2017

DIY-Schmetterlingsflügel

Die Besteline meinte zwar es ist gerade nicht soooooo die Schmetterlingssaison, aber was soll's.
Unser Kind wurde zum Kindergeburtstag eingeladen und wir brauchen ein Geschenk.
Deshald hieß es diese Woche: Schmetterling nähen!... und ich dachte mir es gefällt eventuell auch einigen von euch da draußen. Deswegen hier das Tutorial:

Schnitt erstellen

Zuerst einmal messen. Dazu muss sich das Kind, oder der Erwachsene, mit ausgebreiteten Armen hinstellen. Gemessen wird auf dem Rücken.

A) Messt jetzt von von Ringfinger zu Ringfinger. Diese Finger kommen später durch die Schlaufen an den Flügelenden.  (bei meinem Kind/Größe 122 waren 101 cm)
B) Vom Nacken an die gewünschte Länge des Schmetterlings. ( bei mir 54 cm)
C) Die breite von Axel zu Axel (bei mir 30 cm)

Schnitt zeichnen:

Zeichnet eine senkrechte Linie und mess auf ihr eure Schmetterlingslänge ab. = B (54 cm)
Zeichnet dann vom oberen Punkt im rechten Winkel eine Linie und messt darauf  jeweils die Hälfte von Maß A (50,5 cm) und von Maß C (15 cm).
Punkt D ist der Markierungspunkt für die Schlaufen.
Zeichnet um dieses "Grundgerüst" den Schmetterling .

Da ich nicht gerne den eigentlichen Grundschnitt zerschneide, pause ich alles noch einmal ab.

Wichtig: Dabei den Fadenlauf einzeichnen (einfach eine Parallele zu Linie B , im Bild zeigt der Bleistift drauf) und pro spätere Naht 1-2 Markierungspunke...auch die Ansätze der jeweiligen Bögen markieren.






Das macht das nähen später einfacher und die Flügel verziehen nach dem waschen nicht.

Schnittteile ausschneiden. Auf  jedem Teil sind jetzt die Markierungen und der Fadenlauf.



Zuschnitt

Alle Teile nun in gewünschter Farbe jeweils 2x gegengleich zuschneiden. Das oberste habe ich in schwarz genäht um die Flügelform schön hervor zu heben.

Alle Markierungen mit kleinen Einschnitten übertragen.




Bis auf den Schmetterlingskörper ( 2 Teile) hat man jetzt jeweils 4 zugeschnittene Teile pro Schnittteil.


Nähen

Genäht wird der Schmetterling von oben nach unten.
Begonnen wird also mit dem schwarzen Teil.
Näht vom linken und rechten Flügel jeweils die obere Kante.

 Bügelt die Naht auseiner und dann flach damit ihr eine schöne saubere Kante bekommt.
Jede Naht wird nach dem nähen gebügelt um die Flügel schön glatt zu bekommen und um ein verziehen zu vermeiden.

Weiter geht es mit dem nächsten Flügelteil. Bei mir rosa.
Genäht wird der obere Bogen.
Vom Körperansatz...

...bis Bogenende.

Schiebt das schwarze Teil, an den Markierungen, mit ein.

Danach wieder die Naht schön Flach bügeln. Am offene Ende müssen Vorder- und Rückteil (des jeweiligen Flügels) deckungsgleich übereinander liegen.


So geht es weiter bis ihr am letzten Teil des jeweiligen Flügels angekommen seid.
Dieser wird komplett genäht und nur durch die kleine Öffnung die zum Körper zeigt gewendet.



Der Schmetterling sieht jetzt so aus:

Näht jetzt an ein Teil des Schmetterlingskörpers links und rechts die Flügel. Anfang und Ende verriegeln, Nahtzugabe einhalten.

Klappt einen Flügel um, so dass beide zu einer Seite zeigen.
Steckt rechts auf rechts das 2 Schnittteil des Körpers auf das angenähte Körperteil und näht nun von dem oben Flügelansatz (auf dessen  Seite beide Flügel liegen) über den oberen Bogen, Körper, unterer Bogen bis zum unteren Bogen.
Eine Flügelseite bleibt als Wendeöffnung offen.

Körper wenden und wieder alles bügeln. Die Nahtzugabe an der Wendeöffung flach bügeln.
Dieser Teil wird von Hand zugenäht.


So sehen die Flügel jetzt aus.

Ich habe noch geplottete Kreise aufgebügelt.

Fehlen nur noch die Träger.

Messt von der Körpermitte jeweils nach links und rechts die 1/2 vom Maß C.
Bei mir waren es 30 cm. Heißt also 15 cm.

Vom schwarzen Flügelteil etwa 2-3 cm tief eine Markierung auf "den 15 cm Strich" machen.
Von der Markierung ca 20 cm nach unten messen= Axel.

Für die 2 Streifen schneiden (8 cm x gewünschte/benötigte Länge) einbügeln und steppen oder  ein 2 cm breites Band verwenden.


Auf den oben Markierungen fest nähen.  Ich habe festgestellt das es besser ist jeweils 2 cm nach innen zu "rücken" damit die Träger nicht von den Schultern rutschen.

Auf die Axelpunkte Kam Snap anbringen und auf den Trägern das Gegenstück. Da unser Schmetterling verschenk wurde habe ich mehrere zum variieren angebracht.
An die obersten Flügelenden doch Gummischlaufen für die Ringfinger annähen und der Schmetterling kam los flattern.



Ich hoffe es war halbwegs verständlich.
Euch wie immer einen schönen Freutag.

(Außerdem verlinkt bei Nähfrosch.)